Naturheilverfahren

 

Die sanfte Ergänzung zur Schulmedizin
In unserer Praxis ergänzen sich Schulmedizin und Naturheilverfahren zu idealen Lösungen und Behandlungskonzepten für unsere Patienten. Wir grenzen nicht aus, sondern vereinen, was hilft! Speziell chronische und allergisch bedingte Erkrankungen sprechen gut auf ganzheitlich angelegte Therapieverfahren an. Neben den klassischen dermatologischen Behandlungsverfahren beziehen wir deshalb im Rahmen eines ganzheitlichen Behandlungskonzeptes auch Therapieverfahren aus der sogenannten Regulationsmedizin ein. 

Wir verfügen über profunde Erfahrung mit folgenden Therapien:

EigenbluttherapieEigenbluttherapie – um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.
Bei der klassischen Eigenbluttherapie wird nur eine sehr kleine Menge Blut aus der Vene entnommen und anschließend wieder in einen Muskel oder unter die Haut injiziert. Die Wirkung kann z. B. durch Zugabe von Vitaminen oder Medikamenten verstärkt werden. Was dabei passiert, lässt sich medizinisch leicht erklären: Das eigene Blut wird vom Körper als "fremd" angesehen und löst eine Immunreaktion aus. Sie stimuliert die körpereigene Abwehr. 

VitamininfusionenVitamininfusionen: Um das Immunsystem zu stärken.
Wir bringen Ihre Selbstheilungskräfte wieder auf Trab: bei häufigen Virusinfekten, chronischen Krankheiten oder Allergien u. v. m. hilft eine spezielle Vitamininfusionskur. Die hochdosierten Vitamine, die ohne Umweg in Ihre Blutbahn gelangen, unterstützen Ihr Immunsystem und helfen dem Körper dabei, sich selbst zu heilen bzw. sich wieder vital und fit zu fühlen. 

 

AkupunkturAkupunktur: Bei allergischen Erkrankungen und Zosterschmerz.
Die Akupunktur, bei der mit feinen Nadeln Reize im Körper gesetzt werden, ist eine über 3000 Jahre alte Heilmethode aus China. Längst hat sie auch in unserem Kulturkreis einen festen Platz als wirkungsvolle Alternative zur Schulmedizin eingenommen. Gerade bei allergischen Erkrankungen oder Zoster-Schmerz kann Akupunktur entscheidend zur Erleichterung beitragen und ihre wohltuende Wirkkraft entfalten.


Schroepfen2Schröpfen: Gegen Verspannungen, Cellulite und zur Steigerung der Abwehrkraft.
Bereits seit Jahrhunderten wird die Technik des Schröpfens angewendet. Für dieses Naturheilverfahren setzen wir Schröpfgläser auf entsprechende Körperzonen. Diese werden kurz erhitzt, es entsteht Unterdruck in ihnen, und sie saugen ich fest. Durch diesen Saugreiz wird die Durchblutung des Bindegewebes angeregt. Die Leistung innerer Organe kann dadurch ebenso angeregt werden wie das Immunsystem. Schröpfen wirkt wunderbar bei Rückenverspannungen, gegen Cellulitis und zur Gewebestraffung.